«Die beste Idee bleibt in der Schublade wertlos. Sie muss sich auf dem Markt durchsetzen.»

 
Schlossblick

Erfolg im Zusammenspiel

Zum Erreichen der Werbeziele braucht es ein Zusammenspiel der Werbemittel und die nötige Frequenz für die Reichweite. Welche Werbemittel wann eingesetzt werden und wie sie wirken, zeigen wir Ihnen gerne.

Gesamtkonzepte

Am Beispiel einer Gewerbeausstellung

Neben den beschriebenen Werbemitteln wurden Mails an alle bekannten Adressen versandt und ein Flyer den Ausstellern zur Verfügung gestellt. Bedruckte Blachen aufgehängt, Banner für den Mailversand zur Verfügung gestellt. Pressearbeit in den Zeitungen der Region, die Ausstellerzeitung liessen wir als Beilage mit einer Regionalzeitung verteilen. www.eigeschau.ch

Die Ausstellerzeitung haben wir selber herausgegeben und die Inserate in den Standkosten eingerechnet. Der Gewinn floss in die Ausstellung und nicht in einen Verlag.

Ausstellerzeitung

An allen Ortszufahrten haben wir auffällige Schilder mit dem Windrad aufgestellt. Im Teamwork hat das OK diese selber bemalt und an der Ortseingängen aufgestellt.

Beschriftung der Ortseingängezoom

Der Wettbewerb für Kinder: Bastelt ein Windrad - fand grossen Anklang und führte Eltern, Gotti/Götti und Grosseltern zur Ausstellung.

Das Logo zum Thema gemacht.

Windrad-Wettbewerb für Kinder
 

Homepages

Homepages gehören heute zu Basiswerbemitteln und trotzdem sind viel zu viele Homepages (Schätzungen liegen bei 80%) technisch perfekt, aber in der Kommunikation und Design ungenügend. Wie beschrieben halten wir eine konzeptionelle Vorarbeit und ein grafisch durchgestalteter Auftritt für unabdingbar. Das kostet im ersten Blick etwas mehr, macht sich aber rasch bezahlt.

Beispiele dazu.

Die Homepage der Schweizer Hobbyköche haben wir 2014 als Portal mit Rezepten und als Community konzipiert und realisiert. Leider haben die Schweizer Hobbyköche nicht dasselbe Marketingbudget wie die Grossverteiler mit migusto und fooby und haben darum nie den Bekanntheitsgrad erreicht.

Schweizer Hobbyköche

Im Screendesign soll sich die Page an die Seite des HEV Schweiz anlehnen und sich an ein Zielpublikum ab 45 orientieren. Aus der Statistik der alten Page konnte man die Bedürfnisse der Nutzer sehen. Vor dem Realisieren haben wir das Konzept durch den Vorstand verabschieden lassen.

Hauseigentümerverband Aargau
 

Kontakt

Utz Marketing & Kommunikation

alte Lenzburgerstrasse 6
5242 Birr

Tel. 056 426 45 02

hans.utz@utz-kom.ch

 
 
Anfahrt zum "Schlossblick"zoom
 
 

____________________

Notwendig und Überflüssiges

 

____________________

Hobby und Passion

Kochen und Mehr

Effiziente Kommunikation für Ihren Markterfolg!